Quercus robur (Stiel-Eiche) -- back to mainpage

Quercus robur (links) + Quercus petraea (rechts)
 

Borke mit Grünalgen der Gattung Trentepohlia (mit rotorangen Carotinoiden), derzeit (2009,2010) in der Umgebung von Graz sich explosionsartig ausbreitend:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Befall mit der Eichen-Miniermotte (Tischeria ekebladella), deren Raupen sogenannte 'Platzminen' (rundliche Fraßgänge unter der Epidermis) bilden:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ziergallenbildung durch Befall mit den gallenbildenden Larven von Cynips longiventris (einer Eichen-Blattwespe):
(hier z.T. ausnahmsweise auch auf der Blattoberseite):

..............................................................................................

Gallapfelbildung auf der Blattunterseite, verursacht durch die Raupen der Gemeinen Eichengallwespe (Cynips quercusfolii):

Gallapfelbildung (in den Knospen), verursacht durch die Raupen der Schwammkugel-Gallwespe (Andricus kollari):

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Befallen mit dem echten Mehltaupilz Microsphaera alphitoides:

Quercus robur mit der Raupe des Buchen-Streckfußes (Buchen-Rotschwanz; Calliteara pudibunda):

"Von den Eichen sollst Du weichen" [wenn der Blitz einfährt]: